Warenkorb

Artikel 0 Gesamtbetrag 0,00 €
Warenkorb anzeigen
  • Kostenloser Versand ab 40€ Warenwert
  • 14 tägiges Widerrufsrecht
  • Lieferung nur innerhalb Deutschland möglich

Ihre Zahlungsmöglichkeiten

Kreditkarte Kreditkarte Rechnung PayPal Logo
Alle Preise im VDO Shop werden inklusive Mwst. angezeigt.

VDO Schulungsportal

Schulungen vom VDO
Zum Portal

Ticketfrei durchs Mautland Belgien

Dank Festeinbau von VDO
Zum Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Januar 2016

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Folgenden „AGB“ der:


Continental Trading GmbH
Sodener Straße 9
65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland
Telefon: +49 69 7603 11
Telefax: +49 69 7603 1322
E-Mail: info@vdo-shop.de

Geschäftsführung:
Dr. Michael Jörg Ruf
Frank Staiger
Ludger Trilken

Registergericht: Amtsgericht Königstein im Taunus
Handelsregister: HRB7796
USt.-ID-Nr./VAT-ID-No.: DE 171884444

Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu den Rechten des Kunden nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.


1. Allgemeine Bestimmungen und Geltungsbereich

1.1. Die Continental Trading GmbH (im Folgenden "Continental Trading“) bietet über ihren eigenen Online-Shop unter der URL www.vdo-shop.de (im Folgenden „Webseite“) ihren Kunden neue Artikel für den Fahrzeugbedarf zum Kauf sowie Reparaturleistungen an.

1.2. Die hier vorliegenden AGB gelten für sämtliche unter Artikel (im Folgenden "Art") 1.1 genannte und vom Kunden bestellte Artikel bzw. vom Kunden erteilte Aufträge zur Reparatur und zu sonstigen Werk- und Dienstleistungen (im Folgenden „Reparaturleistungen“). Sie gehen den Allgemeinen Vertriebs- und Lieferbedingungen (im Folgenden „AVL“) der Continental Trading GmbH vor.

1.3. Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

1.3.1. Als Verbraucher ist jede natürliche Person anzusehen, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die überwiegend zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.3.2. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.


2. Zustandekommen des Vertrages im Online-Shop

2.1. Der Vertrag kommt unter den in den Artikeln 2.2 bis 2.6 dieser Vorschrift genannten Voraussetzungen zustande.

2.2. Die innerhalb des Online-Shops aufgeführten Produkte und Reparaturleistungen stellen keine die Continental Trading bindenden Angebote dar; Es handelt sich vielmehr um die Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot durch Abgabe einer Bestellung zu unterbreiten.

2.3. Der Kunde kann aus den im Online-Shop aufgeführten Produkten und Reparaturleistungen auswählen und diese über den Button „Hinzufügen“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Durch das Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ wird die Bestellung aus dem „virtuellen Warenkorb“ an Continental Trading gesandt. Damit gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung (im Folgenden „Angebot“) zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte bzw. zur Erteilung eines Auftrages für Reparaturleistungen ab. Die AGBs müssen vor dem Abschluss der Bestellung vom Kunden bestätigt werden. Den Zugang dieser Bestellung wird Continental Trading unverzüglich per E-Mail bestätigen (im Folgenden „Bestellbestätigung“). In dieser Bestellbestätigung wird die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt. Die Bestellbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Angebots dar. Der Vertrag kommt bei der Bestellung von Produkten erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch die Continental Trading zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (im Folgenden „Versand- und Auftragsbestätigung“) versandt wird. Bei Reparaturleistungen kommt durch die Abgabe der Annahmeerklärung per E-Mail durch die Continental Trading (im Folgenden „Auftragsbestätigung für Reparaturleistungen“) zunächst nur ein Diagnosedienstleistungsvertrag zustande. Die Annahmeerklärung für das Zustandekommen des anschließenden Reparaturvertrages steht unter dem Vorbehalt, dass ein Fehler am Reparaturgerät gefunden wird und Continental Trading diesen beheben kann. 

Continental Trading ist berechtigt, Bestellungen auch nur zum Teil anzunehmen oder ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.4. Generell wird beim Kauf von Produkten jedem Shopartikel ein Sicherheitsbestand angezeigt.

Grün bedeutet: "Artikel ist ausrechend auf Lager"

Gelb bedeutet: "Artikel ist nur noch begrenzt auf Lager"

Rot bedeutet: "Artikel ist nur noch in geringen Mengen auf Lager"

Der Artikel kann jederzeit dem Warenkorb hinzugefügt und bestellt werden, unabhängig von der Bestandsanzeige. Ist einer oder sind mehrere Artikel nicht verfügbar, nimmt die Continental Trading insoweit das Angebot nicht an, und der Kunde erhält eine entsprechende Information.

Reparaturleistungen sind immer sofort bestellbar.

2.5. Die Vertragserfüllung seitens der Continental Trading steht unter dem Vorbehalt, dass der Erfüllung keine Hindernisse aufgrund von nationalen oder internationalen Vorschriften des Außenwirtschaftsrechts sowie keine Embargos (und/oder sonstige Sanktionen) entgegenstehen.


2.6. Die Vertragserfüllung bei Reparaturleistungen steht unter dem Vorbehalt, dass das Reparaturgerät inklusive des ausgefüllten Reparaturauftragsformulares gemäß 11.4 an die unter 11.5 genannte Anlieferadresse innerhalb von 10 Werktagen geschickt wird. Erfolgt ein Versenden des Reparaturgerätes unfrei oder ohne entsprechend ausgefülltes Reparaturauftragsformular, wird das betreffende Paket unfrei an die Lieferadresse des Kunden zurückgeschickt. Eine Bearbeitung des Reparaturauftrages kann in diesem Fall nicht erfolgen. Erfolgt das Versenden des Reparaturgerätes nicht innerhalb von 10 Werktagen, werden von Ihnen bereits geleistete Vorauszahlungen innerhalb von 14 Werktagen zurückerstattet.

2.7. Die Vertragserfüllung bei Reparaturleistungen steht unter dem Vorbehalt, dass die vorzunehmenden Reparaturen am Reparaturgerät technisch möglich sind. Im Falle der Nichtvornahme der Reparatur wird das irreparable Gerät spätestens innerhalb von 5 Werktagen ab Eingang des Reparaturgeräts an den Kunden mit einem entsprechenden Diagnosereport zurück gesendet. Ist die Vornahme der Reparaturleistungen nicht möglich, wird für die anfallenden Aufwendungen zur Diagnose des Fehlers eine Diagnosevergütung berechnet.

Bereits vom Kunden gezahlte Vergütungsleistungen für die gesamte Reparatur werden abzüglich der Diagnosevergütung innerhalb von 14 Werktagen zurückerstattet. Bei einem Kauf auf Rechnung wird die Rechnungssumme entsprechend gekürzt. Im Falle der Vornahme einer Reparatur ist die Diagnosevergütung bereits in der Vergütung für die Reparatur enthalten.

2.8. Vor der ersten Bestellung muss sich der Kunde auf der Webseite registrieren. Der Kunde muss mindestens 18 Jahre und damit voll geschäftsfähig sein. Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Mit der Absendung des Registrierungsformulars bestätigt der Kunde die Richtigkeit seiner Angaben, insbesondere seines Namens, seines Alters und seiner Adresse. Nach Eintreffen der Registrierung bei Continental Trading wird dem Kunden an die von ihm bei der Registrierung angegebene E-Mailadresse, ein Link zugesandt. Dieser Link enthält die Adresse der Webseite, auf welcher der Kunde die Registrierung mit Setzen des Passwortes abschließen kann. Nach Eröffnung des Kundenkontos kann der Kunde bei künftigen Bestellungen nach Eingabe von Benutzernamen und Passwort bestellen, ohne seine Adressdaten noch einmal eingeben zu müssen. Seine Daten werden verschlüsselt übertragen. Die Eingabe seiner Adressdaten kann der Kunde unter dem Reiter „Mein Konto“ und unter dem Unterreiter „Meine Daten“ jederzeit überprüfen und korrigieren und mit dem Button „Speichern“ die vorgenommenen Änderungen speichern. Continental Trading behält sich das Recht vor, einen Antrag auf Registrierung oder eine bestehende Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen bzw. zu widerrufen. Der Kunde ist für die Geheimhaltung des Passwortes verantwortlich. Continental Trading kann nur überprüfen, ob ein Zugriffscode mit einer ordnungsgemäß freigeschalteten Kundenberechtigung übereinstimmt. Eine weitergehende Überprüfungspflicht trifft Continental Trading nicht. Jede Person, die sich mit einer auf der Webseite freigegebenen Kundenberechtigung und dem dazu passenden Passwort einloggt gilt als bevollmächtigt, Bestellungen für den damit registrierten Kunden rechtswirksam abzugeben.

2.9. Der Kunde kann auch seine Eingaben während des Bestellvorgangs jederzeit korrigieren. Auf der Seite „Warenkorb“ kann der Kunde seine Eingaben zur Ware und Warenmenge überprüfen. Er kann die Menge der ausgewählten Waren durch ändern der Zahl unter „Menge“ korrigieren und die ausgewählten Waren durch Drücken auf das Kreuz „Löschen“ löschen. Nachdem der Kunde durch Drücken des „Zur Kasse“ Buttons den Warenkorb weitergeleitet hat, kann der Kunde weiterhin den Bestellvorgang durch das Schließen des Browsers jederzeit abbrechen. Auf der Seite „Bestellübersicht“ kann der Kunde seine Eingaben zur Lieferadresse und Zahlungsart überprüfen.

Er kann die Lieferadresse und die Zahlungsart über den Button „Ändern“ jederzeit korrigieren.

2.10. Der Vertragstext wird gespeichert; er ist über den internen Kundenbereich weiterhin nach Absendung der Bestellung abrufbar. Der Login erfolgt direkt über die Webseite unter Angabe des Benutzernamens, welcher der angegebenen Mailadresse entspricht, sowie des zuvor bestimmten Passwortes. Die AGBs können Sie jederzeit auf der Webseite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden dem Kunden mit der Bestellbestätigung zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung sind die Bestelldaten des Kunden aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.


2.11. Der Kunde hat die Möglichkeit, Verträge mit Continental Trading in deutscher Sprache abzuschließen.

2.12. Continental Trading unterwirft sich Ihrem Code of Conduct. Die Regelungen dieses Verhaltenskodizes finden Sie unter:

http://www.continental-corporation.com/www/csr_com_de/themen/downloads/coc_download_liste_de.html



3. Regelkonformität des Kunden

Der Kunde bestätigt, dass die mit diesem Vertrag oder Bestellung eingekauften Produkte der Ausfuhrkontrollpflicht oder wirtschaftlichen Sanktionen nach den Gesetzen in der Bundesrepublik Deutschland, in den Vereinigten Staaten, in der Europäischen Gemeinschaft oder andere Länder unterliegen können. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er die Gesetze dieser Länder oder Bündnisse beachtet. Er verpflichtet sich, die Produkte weder zu exportieren/reexportieren, noch zu transferieren oder Zugriff zu kontrollierter Technologie zu gewähren, ohne vorher alle benötigten Genehmigungen und Lizenzen erhalten zu haben.


4. Widerrufsrecht beim Kauf von Waren

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Continental Trading GmbH,
Sodener Straße 9
65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland
Telefax: +49 69 7603-1322
eMail: info@vdo-shop.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.vdo-shop.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an:

Continental VDO Trading GmbH
VDO Straße 1, Halle B14
64832 Babenhausen
Deutschland

die Continental Trading unter oben genannter Adresse zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An:
Continental Trading GmbH,
Sodener Straße 9
65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*) / erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

(*) Unzutreffendes streichen


5. Widerrufsrecht bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen, Reparaturleistungen und beim Erwerb von digitalen Inhalten

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Continental Trading GmbH,
Sodener Straße 9
65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland
Telefax: +49 69 7603-1322
eMail: info@vdo-shop.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.vdo-shop.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Ver- trags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An:
Continental Trading GmbH,
Sodener Straße 9
65824 Schwalbach am Taunus, Deutschland

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*) / erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

(*) Unzutreffendes streichen


6. Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Paid-Content-Verträgen

6.1. Ein Paid-Content-Vertrag ist ein Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (im Folgenden „digitale Inhalte“), z.B. Download von: Software, Computerprogrammen, Anwendungen (Apps), Spiele, Musik, Videos oder Texte (im Folgenden „Paid-Content-Vertrag“).

6.2 Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Paid-Content-Vertrag, wenn die Continental Trading mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat. Voraussetzung für das Erlöschen des Widerrufsrechtes ist es jedoch, dass der Kunde seine ausdrückliche Zustimmung zur Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.

6.3. Bei der Lieferung von digitalen Inhalten muss der Kunde daher bei Absendung seiner Bestellung aus dem Warenkorb ausdrücklich zustimmen, dass er mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist einverstanden ist. Zudem muss der Kunde gleichzeitig bestätigen, dass er zur Kenntnis genommen hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.
 
6.4. In der Versand- und Auftragsbestätigung per Email, mit welcher das verbindliche Angebot des Kunden angenommen wird, wird zudem nochmals die in Art. 6.3. genannte Zustimmung und Kenntnisnahme des Kunden festgehalten.


7.Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Reparaturleistungen

7.1 Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über Reparaturleistungen, wenn die Continental Trading den Vertrag über Diagnose bzw. Reparatur erfüllt hat. Voraussetzung für das Erlöschen des Widerrufsrechtes ist es jedoch, dass der Kunde seine ausdrückliche Zustimmung zur Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.

7.2. Beim Erwerb von Reparaturleistungen muss der Kunde daher bei Absendung seiner Bestellung aus dem Warenkorb ausdrücklich zustimmen, dass er mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist einverstanden ist. Zudem muss der Kunde gleichzeitig bestätigen, dass er zur Kenntnis genommen hat, dass sein Widerrufsrecht bei vollständiger Erfüllung des Vertrages erlischt.

7.3. In der Auftragsbestätigung für Reparaturleistungen per Email, mit welcher das verbindliche Angebot des Kunden angenommen wird, wird zudem nochmals die in Art. 7.2. genannte Zustimmung und Kenntnisnahme des Kunden festgehalten.

7.4. Widerruft der Kunde den Vertrag über Reparaturleistungen noch bevor die Diagnose- bzw. Reparatur- leistungen vollständig erbracht sind und das Widerrufsrecht noch nicht erloschen ist, kann Continental Trading Wertersatz für die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits erbrachte Teilleistung verlangen.


8. Eigentumsvorbehalt

Bei Verträgen mit Verbrauchern behält sich die Continental Trading das Eigentum an verkauften Sachen bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor; bei Verträgen mit Unternehmern behält sich die Continental Trading das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor (im Folgenden „Vorbehaltsware“).

9. Preise, Liefer- und Versandkosten

9.1. Sämtliche im Online-Shop angeführten Preise verstehen sich als Bruttopreise. Soweit beinhalten sie sämtliche Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.
 
9.2. Für die Diagnosedienstleistung wird die in der Produktbeschreibung genannte Diagnosevergütung berechnet.  

9.3. Für Reparaturleistungen gelten die auf der Webseite aufgeführten Pauschalpreise, bei denen kein Anspruch auf Kostenaufschlüsselungen besteht. Die separat im Online-Shop ausgewiesene  Diagnosedienstleistung ist im Falle einer Reparatur bereits im Pauschalpreis für die Reparatur enthalten. 

9.4. Soweit nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart ist, gelten die Preise ohne Verpackung, Fracht, Porto und Versicherung. Es fallen daher bei der Versendung der Waren zusätzliche Liefer- und Versandkosten an, deren Höhe sich nach den im Zusammenhang mit dem konkreten Angebot gemachten Angaben richtet. Alle zusätzlichen Fracht-, Liefer-, Versand-, oder sonstigen Kosten werden dem Kunden klar und verständlich in hervorgehobener Weise unmittelbar bevor er seine Bestellung aufgibt deutlich mitgeteilt. 
 
9.5. Die entsprechenden Liefer- und Versandkosten sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht. 
 
9.6. Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.

10. Zahlungsbedingungen

10.1 Der Kunde kann die Zahlung per Kreditkarte via PayPal oder per Rechnung vornehmen.
 
10.2. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Der Kunde hat alle Beträge spätestens 10 Tage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug zu zahlen; für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Zeitpunkt des Geldeingangs zur vorbehaltlosen Verfügung der Continental Trading maßgeblich. Als Datum des Zahlungseingangs ist der Tag anzusehen, an dem der Betrag bei der Continental Trading via PayPal oder Überweisung eingezahlt oder aber per Kreditkarte verbucht wird. Nach erfolglosem Ablauf des Fälligkeitsdatums kommt der Kunde ohne weitere Erklärung seitens der Continental Trading in Zahlungsverzug.
 
10.2.1 Soll die Zahlung mittels Kreditkarte erfolgen, ermächtigt der Kunde die Continental Trading mit der Bekanntgabe seiner Kreditkartendaten dazu, den vollständigen Rechnungsbetrag einschließlich etwaig anfallender Liefer-, Verpackungs- und Versandkosten bei Fälligkeit auf der Kreditkarte des Kunden belasten zu lassen.
 
10.2.2. Ein Verbraucher hat die Geldschuld während des Verzugs in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen.
 
10.2.3. Ein Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Das Recht, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen bleibt vorbehalten.
 
10.3. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung oder Einbehaltung von Zahlungen nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder seitens Continental Trading unbestritten sind.

11. Liefer- und Versandbedingungen

11.1. Die Lieferung der Artikel erfolgt, gegen Vorauskasse oder auf Rechnung und auf dem Versandwege. Der Versand der Ware bzw. deren Aushändigung an den Kunden erfolgt - sofern die Ware vorrätig ist und auf der Website für sie nichts Abweichendes vermerkt ist - bei Vorauskasse erst nach Eingang des vollständigen Kaufpreises zuzüglich etwaiger Liefer- und Versandkosten bei Continental Trading und bei Lieferung auf Rechnung voraussichtlich innerhalb der festgesetzten Reparaturlieferzeit unter 15.2.
 
11.2. Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt durch einen von der Continental Trading beauftragten Spediteur. Die Wahl des Spediteurs erfolgt durch Continental Trading nach bestem Ermessen, aber ohne Gewähr für die Wahl der schnellsten und billigsten Versendung. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Bei Erbringung einer Teilleistung auf Veranlassung der Continental Trading entstehen keine zusätzlichen Versandkosten.

11.3. Der Kunde versichert, bei seiner Bestellung die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen – etwa erneut anfallende Versandkosten –, so hat der Kunde diese zu ersetzen.

11.4. Der Kunde hat bei Reparaturen das Reparaturgerät mit beigefügtem Reparaturauftragsformular an die unter 11.5 genannte Anlieferadresse auf eigene Gefahr und Kosten zu senden. Alternativ kann der Kunde das Reparaturgerät mit beigefügtem Reparaturauftragsformular von uns unter Angabe der notwendigen Informationen abholen lassen. Abholkosten werden als zusätzliche Versandkosten berechnet.

11.5. Anlieferadresse für zu reparierende oder auszutauschende Geräte

Continental Trading GmbH
Reparaturdienstleistungen
VDO Straße 1, Halle B14
D - 64832 Babenhausen

 Die Verpackungshinweise auf unserer Webseite sind einzuhalten.

12. Kundendienst, Gewährleistung

12.1. Etwaige Anfragen und / oder Beanstandungen jeglicher Art sind zu richten an die Continental Trading über obig angeführte Kontaktdaten.

12.2. Für die im Online-Shop angebotenen Artikel und Dienstleistungen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

13. Haftung

13.1. Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet die Continental Trading für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen, uneingeschränkt.

13.2. Darüber hinaus haftet die Continental Trading uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden oder wenn und soweit eine Garantie für eine Beschaffenheit der Sache oder dafür, dass die Sache für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält, von der Continental Trading übernommen wurde.

13.3. Für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet die Continental Trading, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (im Folgenden „wesentliche Vertragspflichten“). Dabei beschränkt sich die Haftung der Continental Trading auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden.

13.4. Im Falle einfacher fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die nicht bereits von

Art. 12.3 erfasst werden (sog. „unwesentliche Vertragspflichten“) haftet die Continental Trading gegenüber Verbrauchern – dies jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden.
 
12.5. Eine weitergehende Haftung ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.

12.6. Soweit die Haftung nach vorstehenden Vorschriften ausgeschlossen ist, erstreckt sich dies auch auf die persönliche Haftung von Betriebsangehörigen, gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen der Continental Trading.

14. Handhabung der Produkte

13.1. Bei denen im Online-Shop angebotenen Produkten handelt es sich vornehmlich um Produkte, welche in Kraftfahrzeuge eingebaut oder im Zusammenhang mit diesen genutzt werden.

13.2. Auf Grund der technischen Komplexität der in Art. 13.1. dieses Vertrages genannten Produkte ist ein ordnungsgemäßer Einbau bzw. eine ordnungsgemäße Handhabung dieser durch fachkundige Personen für eine fehlerfreie und sichere Funktion der Produkte unerlässlich.

13.3. Die den Produkten beiliegenden bzw. am Produkt angebrachten Produktinformationen und Sicherheitshinweise sind unbedingt zu beachten.

13.4. Die in Art. 11 dieser AGB genannten Gewährleistungsansprüche können nur unter den in Art. 13.2. und 13.3. dieser AGB genannten Voraussetzungen geltend gemacht werden. Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen des Kunden für Schäden, die in Folge der Nichtbeachtung der Art. 13.2. und 13.3. dieser AGB entstanden sind, ist ausgeschlossen.



15. Umfang  Reparaturleistungen 

15.1 Die im Onlineshop angebotenen Reparaturleistungen  beschränken sich auf die Reparatur von Geräten entsprechend  dem Reparaturauftragsformular und dem Inhalt des zwischen Continental Trading und Ihrem Kunden geschlossenen Vertrages. Continental Trading nimmt keine Reparaturen an  Geräten vor, welche bereits durch Dritte in der Vergangenheit instandgesetzt  oder einem Reparaturversuch unterzogen wurden.

15.2 Die Reparaturlieferzeit beträgt bei gängigen Defekten voraussichtlich weniger als 72 Stunden vom Eingang des Reparaturgerätes bei der Continental Trading bis zur Rückversandbereitschaft an den Kunden. Die Reparaturleistung innerhalb dieses Zeitraums ist sehr wahrscheinlich, aber kann nicht zugesichert werden und verlängert sich bei unbekannten Fehlerbildern und unvorhersehbaren Ereignissen.




16. Schlussbestimmungen, Datenschutz

16.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1980 (CISG/UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

16.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGB im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Parteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass die AGB eine unbeabsichtigte Regelungslücke aufweisen.

16.3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Frankfurt. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis der Continental Trading, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

16.4. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten unter dem Button „Mein Konto in seinem Profil abzurufen, dieses zu ändern oder zu löschen. Im Übrigen wird in Bezug auf etwaige Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzhinweise verwiesen, die auf der Webseite des Anbieters jederzeit über die Footer„Datenschutz“ und "Cookies" in druckbarer Form abrufbar sind.

  • Kostenloser Versand ab 40€ Warenwert
  • 14 tägiges Widerrufsrecht

Ihre Zahlungsmöglichkeiten

Kreditkarte Kreditkarte Rechnung PayPal Logo